Aktuelle Meldungen

 

Der ESV mischt wieder oben mit...

17.09.2018 von Jürgen Düring

Trotz des einer gut besuchten KSB-Veranstaltung, die gleichzeitig in der Uckerseehalle stattfand, haben sich am vergangenen Sonntagvormittag auch einige Zuschauer in der Turnhalle der Pestalozzi-Schule blicken lassen. Und die sahen beim Landesklasse-Punktspiel der Prenzlauer Herren gegen Finow V einen bestens aufgelegten Matthias Münn. Der hat sich gut gefühlt und erfolgreich gespielt, wie in alten Zeiten! Siegreich im Doppel zusammen mit Jörg gegen Rico Ackermann und Olaf Kieslinger (3:0). Dann folgten noch drei Einzel-Siege mit dem Höhepunkt gegen die lebende Tischtennis-Legende Siegfried Lemke. Dieser hat ja nun, allseits bekannt, nicht nur unzählige DDR-Meister-Titel auf dem Konto, sondern auch zahlreiche Top-Platzierungen bei Europa- und Welt-Meisterschaften im Seniorenbereich. Unsere neue Nummer 1 Andrzej Wojtasik unterlag nach einer 2:0 Satzführung noch knapp gegen den Altmeister, holte aber klar 2 Punkte gegen Sven Meyer und Olaf Kieslinger. Auch Sergey, der zweite Neue beim ESV, steuerte zwei wichtige Punkte zum 8:5 Gesamtsieg bei. Die Begegnung war insgesamt bis zum Schluss äußerst spannend, da die Gäste aus der Schorfheide bis dahin immer an ihre Chance glaubten und nie aufgaben. Hinzu kam, das Jörg sein gutes Spiel an diesem Tag nicht in Erfolge ummünzen konnte. Hauptsächlich gegen Sven Meyer konnte er solide Satzführungen leider nicht ins Ziel retten.

Fazit: Wir können also auch in diesem Jahr wieder oben mitspielen, für irgendwelche Aufstiegs-Diskussionen ist es aber natürlich noch viel zu früh! Aber gegen diese Mannschaft muss man erst einmal gewinnen, die könnte in dieser Besetzung auch locker eine Klasse höher spielen! Der nächste Prüfstein für unser Herren-Team kommt am 30. September wieder aus Finow, die IV. Mannschaft mit dreimal Pauli, Kolling, Haller und Taeger hat die gleiche Qualität.

 

Einen Teilnehmer hatte der ESV am Samstag in Hohen Neuendorf bei den Nachwuchs-Ranglisten-Turnieren des Brandenburger Tischtennisverbandes. Unter den 10 besten C-Schülern im Land war nach der Qualifikation Felix Müller auf Nummer 7 gelistet und diesen Platz belegte er dann auch. Nach meiner Meinung wären statt der vier Siege evtl. auch sechs möglich gewesen. Am Ende war’s richtig knapp zu unseren Ungunsten: ein Spiel oder zwei Sätze mehr gewonnen, und schon wärst du da als Vierter nach Hause gefahren! Das Podest war letztlich nicht drin, da fehlten mindestens drei Siege, aber trotzdem sind wir mit Felix sehr zufrieden! Immerhin hat er vor noch einem Jahr nur in einer Schul-Arbeitsgemeinschaft Tischtennis gespielt. Für seine Mannschaft wird es am kommenden Samstag wieder ernst, da steht das Verbandsliga-Punktspiel in Falkensee auf dem Plan. Was dort möglich ist, können wir auch nicht so richtig einschätzen. Die Mannschaft soll sich jedenfalls schrittweise und kontinuierlich weiter entwickeln und an die vorangegangenen Leistungen anknüpfen!

So kann es auch mal laufen...

10.09.2018 von Jürgen Düring

Vor wenigen Monaten hatte unsere Herren-Mannschaft in Melchow / Grüntal noch verloren. Mit zwei Änderungen gab es am Freitag Abend jedoch einen klaren 8:3 Sieg. Nicole und David waren auch damals dabei, konnten sich diesmal verständlicherweise aber mehr über die eigene Leistung freuen! Im Doppel unterlagen beide noch gemeinsam gegen Krause / Sawinsky, doch die beiden Einzel, welche sie jeweils spielen mussten, wurden gewonnen. Diesmal konnte der wieder genesene Jörg und unser neuer ukrainischer Sportfreund Sergey eingesetzt werden. Sie konnten ihr Doppel klar für sich entscheiden. Beide unterlagen jedoch gegen den Neuen bei Melchow Paul Krause. Bei Jörg war es leider sehr knapp, bei Sergey war der offene Schlag-Abtausch zwar für die Zuschauer schön anzusehen, aber ehr vorteilhafter für den Gegner!

Gegen Andreas Sawinsky gewannen Jörg und auch Sergey, der dann zum Schluss gegen Stephan Schoknecht den letzten noch fehlenden Punkt holte. Am kommenden Sonntag wird die Aufgabe aber dann sicherlich schon etwas schwieriger! Um 10 Uhr wird die Mannschaft von Senioren-Vizeweltmeister Siegfried Lemke in der Pestalozzi-Turnhalle aufschlagen. Finow V ist mit zwei Siegen im Augenblick Erster in der Tabelle der I. Landesklasse.

Ihr schon zweites Heimspiel hatte unsere I. Schüler-Mannschaft am vergangenen Samstag. Da unterlag die junge Truppe gegen Tabellenführer Einheit Potsdam klar mit 2:10.

Zahlenmäßig ist die Sache wohl etwas zu hoch ausgefallen, waren doch auf jeder Seite nur ein 3:0 Einzelsieg zu verzeichnen, deswegen sind wir nicht unzufrieden mit den gezeigten Leistungen!

Lukas hatte 3:0 gegen Lasse Jacobs gewonnen, Maximilian unterlag nur 0:3 gegen die Nummer 1 Jonathan Herzig. Felix schaffte es gegen Ansgar Streits bis in den Entscheidungssatz und Elias hatte wie in der Vorwoche das Pech, dass sein letztes Einzel trotz Sieg nicht mehr zählte. Die Gäste aus der Landes-Hauptstadt sind nun erst mal klar Erster in der Schüler-Verbandsliga. Sie hatten am Vormittag zuvor auch in Finow mit 10:8 gewonnen und haben jetzt schon drei Siege auf dem Konto.

Am kommenden Wochenende finden im Nachwuchsbereich keine Punktspiele auf Verbandsebene statt, sondern die Einzel-Ranglisten-Turniere in den jeweiligen Altersklassen. Am Samstag wird Felix für den ESV Prenzlau bei den C-Schülern in Hohen Neuendorf an den Start gehen. Er ist in diesem Jahr der einzige Prenzlauer, der es bis unter die besten 10 des Bundeslandes Brandenburg geschafft hat. Maximilian Daetz hat als 3. Ersatz wohl kaum Chancen, noch in das Turnierfeld rein zu rutschen

 

Am Sonntag Vormittag findet in der Uckerseehalle das 9. Senioren-Turnier des KSB Uckermark statt. Die Veranstalter hoffen auf ein paar mehr Teilnehmer als in den Vorjahren. Wer nicht teilnimmt, kann aber auch das HerrenSpiel ESV gegen Finow in der Pestalozzi-Turnhalle ansehen!

Verbandsliga Schüler: ESV-Start mit knapper Niederlage

02.09.2018 von Jürgen Düring

 

Hurra, der Sommer ist vorbei! Jetzt gibt es wieder jedes Wochenende Tischtennis. Am ersten Spieltag ging es in der Verbandsliga der Schüler gleich gegen die favorisierte II. Schüler-Mannschaft vom TTC Finow an heimischen Tischen zur Sache. Wider Erwarten konnten unsere Jungs am Sonntagnachmittag in der Turnhalle der Pestalozzi-Grundschule die Begegnung mit den Gästen aus der Schorfheide offen gestalten. Nach den Doppeln gab es Gleichstand, der bis zum 4:4 Zwischenstand anhielt. Maximilian und Felix unterlagen dreimal 6:11 gegen Malte Brückner und Jermain Schultz, Lukas und Elias konnten ihr Spiel gegen Joshua Nötzel und Maart Deutschland im fünften Satz für sich entscheiden! Zum besten Prenzlauer an diesem Tag wurde Lukas nicht von ungefähr. Als einziger Spieler des neuen ESV-Teams hat er Verbandsliga-Erfahrungen aus der Vorsaison. In dieser Liga kann man sich keine „Kreisliga-Aufschläge“ erlauben, die bekommt man hier zwangsläufig um die Ohren! Lukas holte drei Einzel-Punkte, Felix konnte zwei Spiele gewinnen. Wir sind uns einig: Für Felix ist das richtig gut, schließlich hat er im vorigen Jahr noch Mini-Meisterschaft gespielt und vorher nur in der Tischtennis-Arbeitsgemeinschaft an der Grabow-Schule! Auch die Revanche für das Finale beim Mini-Bereichsausscheid gelang, da hatte Felix noch mit 9:11 im fünften Satz gegen Jermain Schultz verloren, jetzt im Punktspiel gelang ein überzeugender 3:1 Sieg. Auch Elias konnte gegen Jermain Schultz gewinnen. Gegen Maart Deutschland begann er ebenso gut, konnte das Niveau aber nicht halten und unterlag in den Sätze 2 bis 4 mit 4, 6 und 12 Punkten. Dies sollte die Schlüssel-Niederlage sein, so zählte sein klarer Sieg am Ende gegen Joshua Nötzel aus Prenzlauer Sicht leider nicht mehr, das wäre dann der sensationelle Punkt zum 9:9 Remis gewesen. Trotzdem können wir erst mal zufrieden sein, auch mit den restlichen Satzgewinnen von Elias und Maximilian. In Zukunft gilt es daraus Punkte zu machen.

 

Am vorigen Wochenende fand in Schwerin die Verbandsrangliste Jugend des Tischtennisverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. Dort ging Josephine für den TTSV Jatznick an den Start. Sie ist aber weiterhin ebenso Mitglied des ESV. Auf Grund einer Lücke in den betreffenden Nachwuchs-Jahren, aber auch wegen zu vieler Abgänge konnten wir auch dieses Jahr keine Jugend-Mannschaft melden. So ist diese Lösung für Josephine die einzige vernünftige Perspektive im Nachwuchsbereich. In Schwerin wurde sie mit nur zwei äußerst knappen 2:3 Niederlagen Gesamt-Dritte bei den Mädchen und ist damit direkt für die Landesmeisterschaft im Dezember in Zinnowitz qualifiziert.

 

Die Herren des ESV haben am Freitag 19.30 Uhr in Melchow / Grüntal ihr erstes Punktspiel, die I. Schüler spielt Samstag 14.00 Uhr zu Hause.

 

 

 

 

 

Zur Beachtung: Der Meldeschluss für das Senioren-Turnier in der Uckerseehalle am 16.09.2018 ist diese Woche Freitag!