Aktuelle Meldungen

 

Am vergangenen Wochenende: 2 Spiele - 2 Siege

11.09.2017 von Jürgen Düring

 

In der 1. Landesklasse Herren kam der ESV am Sonntagvormittag zu einem klaren 8:0 gegen Motor Eberswalde. Danach besiegte die 1. Schülermannschaft in der Verbandsliga den TTC Finow II mit 10:4. Diese Ergebnisse tun erst einmal richtig gut! Für beide Teams wird es nach Lage der Dinge keine leichte Saison geben, die Herren hatten zwei spielstarke Abgänge zu verzeichnen (Tobias Marggraf nach Finow und Gernot Verch nach Pasewalk). Die Schüler spielen nach dem Aufstieg nun in der höchsten Nachwuchs-Spielklasse, hier fehlt Alina Schön, die den Verein ebenfalls in Richtung Finow verlassen hat. So haben beide Mannschaften wenigstens zum Auftakt erst einmal etwas auf der Haben-Seite!

 

Die Herren konnten eine starke Besetzung gegen Motor Eberswalde aufbieten, das zahlte sich am Ende aus. Die Punktausbeute nach den Siegen in den Auftakt-Doppeln: Matthias und Joey jeweils zwei Einzel-Siege, Jörg und Nicole kamen nur einmal zum Zuge, ließen aber auch nichts anbrennen.

 

Joey spielte im Anschluss noch bei den Schülern gegen Finow II mit, dieser Luxus ist aber nur selten möglich. Ziel war es, diese Begegnung unbedingt zu gewinnen. Das gelang Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Beide Doppel gingen an Prenzlau. Joey und Bruder Milo gewannen 3:0 gegen Enzo Fehlinger und Max Zeitler. Josephine und Veronica konnten gegen Michelle Wutskowsky und Sophia Rudolph einen 2 Satz-Rückstand noch in einen Sieg ummünzen. Joey spielte insgesamt 3:0, Josephine und Veronica jeweils 2:1, Milo ließ leider zwei machbare Spiele liegen und kam auf 1:2. Dagegen sind die beiden Erfolge von Veronica, besonders das 3:0 gegen Michelle Wutskowsky, so nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Dafür gab’s zu Recht viel Lob durch Zuschauer, Eltern und Betreuer.

 

 

 

Am kommenden Wochenende finden in Cottbus die Verbandsranglisten-Turniere des Brandenburger Tischtennis-Nachwuchses statt. Am Samstag werden Joey und Josephine für unseren Verein an den Start gehen (A-Schüler/innen) und am Sonntag Ann-Marie bei den Mädchen. Verhältnismäßig wenige Prenzlauer Teilnehmer diesmal, einige spielen ja jetzt für den TTC Finow, aber die Drei, die sich qualifiziert haben, werden sich nach unserer Ansicht bestimmt im vorderen Teil der jeweiligen Top-10 einrangieren.

 

Sensationeller Auftakt unserer Tischtennis-Damen in der Regionalliga Nord

05.09.2017 von Jürgen Düring

Mit einem selbst von den größten Optimisten in dieser Höhe nicht für möglich gehaltenen 8:2 Auswärtserfolg im Gepäck trat das Team von Betreuer Steffen Dahms am Sonntag die Heimreise aus Finow an. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein hochklassiges Brandenburg-Derby und die mitgereisten Prenzlauer eine hervorragende Leistung ihrer ESV-Mannschaft. Die Doppel waren noch ausgeglichen Julia und Ann-Marie behielten mit 3:0 die Oberhand gegen Chiara Baltus und Carolin Gragoll, Wenke und Mathilde unterlagen 1:3 gegen Carolin Mews und Claudia Petereit. Danach lief das Spiel fast ausschließlich in nur eine Richtung, selbst die knappen Situationen meisterten die ESV-Damen vorzüglich. Lydia besiegte Isabelle Puskas und Carolin Gragoll nach verlorenem ersten Satz jeweils noch mit 3:1. Die gleichen Gegnerinnen konnte Ann-Marie in umgekehrter Reihenfolge sogar ohne Satzverlust bezwingen. Julia hatte Claudia Petereit mit 3:0 klar im Griff, musste sich in einer bis Ende des dritten Satzes lange ausgeglichenen Partie gegen Chiara Baltus am Ende der immer stärker aufspielenden TTVB-Nachwuchshoffnung geschlagen geben. Ihr erstes Punktspiel für den ESV bestritt Mathilde, die vom TTC Neukölln nach Prenzlau gewechselt ist. Besser konnte ihr Einstieg nicht gelingen, sie gewann gegen Chiara Baltus mit 3:1 und Claudia Petereit 3:0. Wie alle anderen Prenzlauer Spielerinnen konnte sie nach der Begegnung die Glückwünsche der mitgereisten Prenzlauer Verantwortlichen entgegen nehmen. Ihr nächstes Spiel bestreiten ESV-Damen erst am 14. Oktober bei Hannover 96, erster Heimspiel-Termin ist der 28. Oktober (14.00 Uhr Turnhalle Pestalozzi-Schule, zum Vormerken für alle Tischtennis-Fans!).

 

 

2. Eberhard Sielmann-Gedenk-Turnier

05.09.2017 von Jürgen Düring

Am vergangenen Samstag trafen sich in der Pestalozzi-Turnhalle viele ehemalige und einige aktuelle ESV-Tischtennis-Sportler sowie zahlreiche Zuschauer zum 2. Eberhard Sielmann-Gedächtnis-Turnier. Spaß und Wiedersehensfreude standen natürlich im Vordergrund! Aus Chronisten-Pflicht hier trotzdem die Ergebnisse des Turnieres: Im Einzel gewann Moritz Voß vor Conny Sauermann, Dritte wurden Jens Münn und Antje Eckert. Im Doppel gewann wieder Matthias Münn, diesmal an der Seite von Andrea Heyer. Zweite wurden Kerstin Stimm und Moritz Voß, Dritte jeweils Ute Scholz und Jens Münn sowie Silvia Keil und Diana Flach. Viel Lob gab es von allen Seiten für die Veranstalter und Helfer! Die einhellige Meinung aller Beteiligten: Diese Veranstaltung muss es wieder geben! Den fröhlichen Ausklang gab es dann am Abend in Ovi’s Pub im Hotel Overdiek.